Merkliste
bad-heviz-pa-touristik-header-pressmind-1
bad-heviz-pa-touristik-header-pressmind-1
bad-heviz-pa-touristik-header-pressmind-2
bad-heviz-pa-touristik-header-pressmind-2

Westungarische Bäderstraße

Ungarns wichtigster Bodenschatz sprudelt aus über 1.000 Quellen direkt aus der Erdkruste: Kein anderes Land in Europa verfügt über so viele Heilund Thermalquellen wie Ungarn. Besonders hoch ist deren Dichte in Westungarn, in Pannonien. Da das Heilwasser im Ruf steht, Körper, Geist und Seele zu erneuern, trägt diese Region den Beinamen „die Kraft spendende Region“. Die wohltuende
Wirkung des tief aus der Erde strömenden warmen Wassers genossen schon die alten Römer: Sie nutzten den Thermalsee in Hévíz bereits vor 2.000 Jahren als Heilbad. Die meisten anderen Quellen der Region wurden zwar erst in den 50er und 60er Jahren entdeckt, entstammen aber ähnlichen geologischen Schichten wie das Thermalwasser des berühmten Heilsees. Sämtliche Reiseziele dieser Region bieten neben komfortablen Hotels mit erstklassiger Gastronomie ein vielfältiges Wellness-Angebot. Darüber hinaus können Sie von hier aus zahllose reizvolle Ausflugsziele Westungarns entdecken wie das Badeparadies Balaton oder historische Stätten wie das barocke Schloss Festetics in Keszthely am Balaton.
Lassen Sie sich von der Hektik und Routine des Alltags für eine Weile entführen und gönnen Sie sich eine Zeit der Erholung, Entspannung und Regeneration – in der „Kraft spendenden Region“!

Unser Tipp:

Haustürabholung & Transfer zum Flughafen Düsseldorf

Durchführungsgarantie

Anreise immer Samstags

Bad Hévíz

Bad Hévíz ist eine idyllische Kurstadt nur sechs Kilometer nordwestlich des Balatons. Berühmt ist der Kurort vor allem für seinen natürlichen Thermalsee – den größten natürlichen Heilsee der Welt. Täglich strömen 80 Mio. Liter warmes Wasser aus einer Tiefe von 38 Metern aus der Erdkruste. Dieser enorme Zustrom hält das Gewässer stets sauber und die Temperatur an allen Stellen des Sees gleich: Sie liegt im Sommer bei etwa 35°C und fällt selbst im Winter nicht unter 25°C. Ein Bad im warmen Thermalwasser verspricht Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele. Bereits die Römer wussten um die wohltuende Wirkung des Thermalwassers und unterhielten schon vor 2.000 Jahren an der Thermalquelle ein Bad. Heute ist Bad Hévíz der berühmteste Kurort Ungarns. Jährlich besuchen rund 900.000 Gäste die Kleinstadt. Doch nicht nur Menschen mit Beschwerden schätzen den Aufenthalt in Bad Hévíz – Platanen säumen die Bürgersteige, vor kleinen Cafés genießt man die Sonne und trinkt gemütlich Kaffee. Unweit des Balaton und der Stadt Keszthely gelegen, erwartet Sie zudem ein umfangreiches Kulturund
Freizeitangebot.

Behandlungsmethoden (nähere Informationen hier)
Das Kurprogramm wird bei der ärztlichen Eingangsuntersuchung
individuell für Sie zusammengestellt. Grundlage bildet das Baden in den Thermalbecken der Hotels und/oder dem See. Daneben
wird eine Vielzahl von weiteren Anwendungen wie Massagen, Schlammpackungen, Elektro-, Hydro-, Physio-, Balneo- und Sauerstofftherapien angeboten.

 

Heilanzeigen

  • Bechterew-Krankheit
  • Chronische Erkrankungen der Atemwege
  • Chronische Gelenkentzündungen
  • Chronische gynäkologische und urologische Erkrankungen
  • Chronische u. degenerative Erkrankung der Wirbelsäule u. Gelenkbeschwerden
  • Chronische Magenbeschwerden
  • Erkrankungen der Bewegungsorgane
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
  • Geschwüre
  • Gicht
  • Hauterkrankungen
  • Muskelprellung, Nachbehandlung von Sportverletzungen u. Unfällen
  • Nach Bandscheiben- und rheumatischen Operationen
  • Rehabilitation nach orthopädischen u. neurochirurgischen Operationen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Verdauungs- und Stoffwechselbeschwerden

Hotels in Bad Hévíz

4 Hotels gefunden