Merkliste
Angebot merken

Faszination Schweizer Bergwelt

Erleben Sie 6 verschiedene Zugfahrten!

Nächster Termin: 24.06. - 30.06.2020 (7 Tage)

Unser Tipp

  • Glacier Express, Bernina Express, Mont Blanc Express und vieles mehr
  • Inklusive Auffahrt Gornergratbahn
  • Bequeme Reise: Keine langen Fußwege und nur ein Hotelwechsel!
  • Fein abgestimmtes Programm: Wir fahren diese Tour bereits zum 9. Mal

Die grandiose Schweizer Bergwelt erwartet Sie: Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Reise mit vielen Höhepunkten. Tiefe Schluchten, bizarre Felsen, atemberaubende Ausblicke, rauschende Bergbäche und mehr werden Sie in ihren Bann ziehen. Auf sechs verschiedenen Bahnstrecken werden Sie Momente erleben, die Sie nie vergessen werden. Unsere Schweizer Königstour ist so abgestimmt, dass Sie viel sehen, ohne lange Fußwege in Kauf zu nehmen. Unser Bus fährt Sie zu den Bahnhöfen und unser Reisebusfahrer begleitet Sie bis zum Zug. Gibt es eine bequemere Art zu reisen?

p.P. ab 1.148,- € 7 Tage
Doppelzimmer
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

Schweizer Königstour

7 Tage
ab 1.148,- €

Buchungspaket
24.06. - 30.06.2020
7 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Erwachsener
1.308,- €
24.06. - 30.06.2020
7 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Erwachsene
1.148,- €

Schon seit 1930 verbindet der Schmalspurzug Glacier Express St. Moritz über Chur, Andermatt, Brig und Visp mit Zermatt. Der langsamste Schnellzug der Welt bietet im Panoramawagen ein Bahnerlebnis der Extraklasse. Die spektakulärste Alpenüberquerung mit der höchsten Bahnstrecke der Alpen erleben Sie mit dem Bernina Express. Ein Teil der Strecke wurde sogar im Sommer 2008 als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet.

Einer der Höhepunkte ist der Erlebnistag auf dem Gornergrat. Das autofreie Gletscherdorf Zermatt auf 1600 Metern Höhe liegt zu Füßen des pyramidenförmigen Matterhorns, dem meistfotografierten Berg der Welt. Die Natur ist traumhaft abwechslungsreich. Die majestätische Bergwelt rund ums Matterhorn wie dem Gornergrat mit 3089 Metern und dem Rothorn mit 3103 Metern zeigen auf atemberaubende Weise die Schönheiten der Natur. Nach unvergesslichen Fahrten mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn und der Gornergrat-Bahn erreichen Sie die Aussichtsplattform und damit ein Panorama von 29 Berggipfeln, die über 4000 Meter hoch sind. Was für ein Genuss für die Augen!

Das Gletscherglitzern der Berge wird Ihnen in unvergesslicher Erinnerung bleiben...

1. Tag: Grächen

Endlich geht es los: Am frühen Morgen reisen Sie in Richtung Süden. Machen Sie es sich auf Ihrem komfortablen Sitz bequem, lehnen Sie sich entspannt zurück und freuen Sie sich auf die bevorstehende Reise. Genießen Sie den Ausblick, lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen oder lesen Sie ein Buch – ganz wie es Ihnen beliebt. Natürlich gibt es unterwegs ausreichend Pausen, bei denen Sie sich die Beine vertreten können. Sie reisen durch Deutschland bis zur Schweizer Grenze und weiter bis nach Grächen, einem kleinen alpenangrenzendem Dorf. Wunderschön auf einem Sonnenplateau auf 1.600 Meter Höhe gelegen, ist das Dorf nur unweit vom weltberühmten Matterhorn entfernt.

Das Turm Hotel Grächerhof freut sich bereits auf Sie. Hier übernachten Sie die nächsten drei Nächte, um täglich bequem die Höhepunkte der Umgebung zu erreichen und neue Orte kennenzulernen. Reservieren Sie sich in Gedanken schon einen Platz auf der Sonnenterrasse und träumen Sie von einem leckeren Wein mit Blick auf einen der höchsten Berge der Alpen...

2. Tag: Mont Blanc Express

Der Mont Blanc Express fährt Sie von Martigny im schweizerischen Rhonetal nach Le Chatelard im Kanton Wallis in der Nähe der Grenze zu Frankreich (Fahrtdauer ca. 45 Minuten). Die meterspurige, internationale Schmalspurbahn ist weitgehend unbekannt, bietet aber ein einzigartiges Fahrerlebnis. Ihnen zeigt sich ein atemberaubender Blick auf die Alpen, während Sie an tiefen Schluchten und tosendem Gewässer entlang fahren, um die Gletscher des Mont Blanc Massivs zu erreichen. Dessen höchster Gipfel misst 4.810 Meter und ist mit einer bis zu 20 Zentimeter dicken Eiskappe überzogen. Beim Besuch des Ortes Chamonix erleben Sie eine architektonische Vielfalt, welche von alten Kirchengebäuden zu modernen Familienhäusern und Villen reicht. Das Dreiländereck Chamonix liegt auf den höchsten Bergen Westeuropas und bietet somit einen Einblick in die Berge wie kaum eine andere Stadt.

3. Tag: Zermatt

Gemeinsam mit Ihrem Fahrer Henrik Gronert reisen Sie mit dem Linienbus von Grächen nach St. Niklaus und dann mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn (ca. 40 Minuten) weiter nach Zermatt. Genießen Sie die Luft und den Anblick der typischen Walliser Holzhäuser im Chaletstil. Vielleicht besuchen Sie das Matterhorn Museum oder Sie bummeln durch den wunderschönen alten Dorfteil von Zermatt.

Der Höhepunkt des Tages ist die 33-minütige Auffahrt auf den Gornergrat, die Ihnen sicherlich unvergesslich bleiben wird: Sie überwinden 1.469 Höhenmeter und fahren über 9,4 Kilometer vorbei an Wäldern, Tunneln, Schluchten und Seen. Auf der sonnigen Aussichtsplattform angekommen, haben Sie nicht nur den besten Blick auf das Matterhorn, sondern auch eine atemberaubende Rundsicht auf 29 Berggipfel! Bestaunen Sie die wild lebenden Steinböcke und besuchen Sie die Kapelle "Bernhard von Aosta". Gönnen Sie sich vielleicht auch einen leckeren Cappuccino im Restaurant mit Blick auf das Monte-Rosa-Massiv.

Mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn und dem Linienbus fahren Sie wieder zurück nach Grächen.

4. Tag: Glacier Express

Ein Traum wird wahr: Sie fahren mit dem Glacier Express durch die Schweizer Alpen! Im Panoramawagen von Brig nach Chur sind Plätze für Sie reserviert (Fahrtdauer ca. 4,5 Stunden). In Brig in der Südschweiz beginnt Ihr Abenteuer. Während Ihrer Fahrt mit dem Panoramazug können Sie die tolle Landschaft auf sich wirken lassen, während Sie durch zahlreiche Tunnel und über mehrere Brücken fahren und durch die großen Panoramafenster einen einzigartigen Blick genießen. Der langsamste Schnellzug der Welt wird auch Sie in ihren Bann ziehen. Höhepunkte sind die Querung des Oberalppasses auf 2.033 Metern Höhe und das Passieren der Rheinschlucht mit ihren bizarren Felsen. Während der Fahrt bekommen Sie einen Mittagsimbiss mit lokalen Spezialitäten serviert: Älplerteller mit Salsiz (luftgetrocknete oder geräucherte Rohwurst) und Bündner Bergkäse. Die Fahrt ist wie im Flug vergangen wenn Sie am Nachmittag die Alpenstadt Chur, die älteste Stadt der Schweiz, in Graubünden erreichen.

Im Hotel Stätzerhorn in Parpan in der Region Graubünden werden Sie am späten Nachmittag bereits erwartet. Hier werden Sie die nächsten drei Nächte verbringen.

5. Tag: Chur erleben

Sie lernen die Stadt Chur, die auf 5.000 Jahre Geschichte zurück blickt, ein wenig näher kennen. Bei einem Stadtspaziergang erfahren Sie näheres über die autofreie Altstadt, das bischöfliche Schloss und die Kathedrale St. Mariä Himmelfahrt. Dann startet Ihre Arosa-Bahn nach Arosa (Fahrtdauer ca. eine Stunde). Gemächlich wie eine Straßenbahn zuckelt der Zug vorbei an Stadtmauer, Malteserturm und Obertor, dem Wahrzeichen der Bündner Hauptstadt. Doch schon bald ist es vorbei mit dem Stadtbummel auf Schienen. An der Stadtgrenze wandelt sich die Arosa-Bahn zur Gebirgsbahn und windet sich durchs wilde Schanfigger Tal hinauf. Auf der nur 26 Kilometer langen Strecke klettert der Zug über 1.000 Meter hoch. Nach einem Aufenthalt in Arosa geht das Fahrerlebnis wieder zurück nach Chur.

6. Tag: Bernina Express

Ein weiteres spektakuläres Bahnerlebnis erwartet Sie: Eine Fahrt mit dem berühmten Bernina Express. Über den Bernina Pass fahren Sie von Pontresina bis zum italienischen Dorf Tirano (Fahrtdauer ca. zwei Stunden). Lassen Sie sich auch während dieser Fahrt von der Landschaft begeistern, die von Bächen und Gletschern geprägt ist. Beim Blick hinunter ins Puschlav erahnen Sie schon die Nähe Italiens. Durch das legendäre Kreisviadukt von Brusio erreichen Sie dann Tirano. In dem kleinen Städtchen in der Region Lombardei angekommen bleibt etwas Zeit durch die Stadt zu bummeln oder die berühmten italienischen Pizzen zu probieren. Ein leckerer Kaffee unter der italienischen Sonne darf natürlich nicht fehlen...(Achtung: evtl. verkehrt der Zug von Tirano nach Pontresina)

7. Tag: Heimreise

Nach den erlebnisreichen Tagen und den überwältigenden Eindrücken geht die Reise heute zu Ende. Sie erreichen Ihre Heimatorte am Abend.

Ihre Hotelstandorte

3* Hotel Stätzerhorn, Parpan

Das familiär geführte Hotel liegt im schönen Graubünden mitten in einem herrlichen Wandergebiet.

Das Familienhotel verfügt über ein Restaurant, Lift und eine Gartenterrasse. Es wurde im Jahre 1876 erbaut und wird schon in 4. Generation geführt. Die 36 gemütlich eingerichteten Gästezimmer sind mit Dusche oder Bad, WC, TV, Radio, Telefon mit Direktwahl, Safe und WLAN ausgestattet.

Mehr zum Hotel

3* Turm Hotel Grächerhof, Grächen

Das einzigartige Turm Hotel liegt im Zentrum von Grächen vor beeindruckender Kulisse des herrlichen Bergpanoramas im autofreien Dorfteil.

Das Hotel hat eine Kamin-Lounge und Bar, eine Vinothek und begeistert durch seine liebevolle Einrichtung. Im Restaurant werden Sie mit Rezepten aus der klassischen Küche verwöhnt, aber auch typisch «Wallis». Die Hotelzimmer sind freundlich gestaltet und alle ausgestattet mit Dusche/WC, Fön, Minibar, Safe, Sat-TV, Telefon und WLAN.

Mehr zum Hotel
  • Fahrt im Komfortreisebus
  • 3 x Übernachtung im 3* Turm Hotel Grächerhof in Grächen
  • 3 x Übernachtung im 3* Hotel Stätzerhorn Parpan
  • 6 x Frühstücksbuffet
  • 6 x Abendessen
  • Fahrt mit dem Mont-Blanc-Express von Martigny nach Le Chatelard, 2. Klasse
  • Besuch von Chamonix
  • Fahrt mit dem Linienbus von Grächen nach St. Nikolaus und zurück
  • Matterhorn-Gotthard-Bahn von St. Niklaus nach Zermatt und zurück, 2. Klasse
  • Auffahrt Gornergratbahn
  • Fahrt mit dem Glacier-Express von Brig nach Chur im Panoramawagen der 2. Klasse
  • 1 x Älplerteller: Salsiz und Bündner Bergkäse während der Bahnfahrt
  • Stadtrundgang Chur
  • Fahrt mit der Arosabahn Chur-Arosa-Chur, 2.Klasse
  • Fahrt mit dem Bernina-Express von Pontresina nach Tirano (oder umgekehrt) im Panoramawagen der 2. Klasse
  • 1 x Reiseführer Schweizer Alpenbahnen pro Buchung

Hinweis

  • Gültiger Personalausweis erforderlich
  • Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung empfohlen